E*forum für (Germano)bohemistik

Das literaturwissenschaftliche Online-Forum des Instituts für Literaturforschung bietet Original-Artikel sowie Rezensionen neuer literaturwissenschaftlicher Publikationen und wissenschaftlicher Editionen. Das E*forum konzentriert sich auf die Bohemistik im territorialen Sinn, die auch die deutschsprachige Literatur der böhmischen Länder berücksichtigt. Die deutsche Fassung der Artikel zu den deutsch-tschechischen Literatur- und Kulturbeziehungen ist hier zu finden, für alle Beiträge siehe das tschechische E*forum.

Es schreibt: Filip Charvát (23. 9. 2020)

Anthologien über das literarische Prag (oder Prag als literarischen Topos) gibt es eine ganze Reihe. Eine chronologisch geordnete kleine Auswahl ist etwa die folgende: 1969, das heißt unmittelbar nach dem politischen Prager Frühling von 1967/68, … mehr

Es schreibt: Manfred Weinberg (9. 9. 2020)

Im letzten Kapitel seiner Studie Das Gedächtnis Zentraleuropas. Kulturelle und literarische Projektionen auf eine Region (Wien: Böhlau-Verlag, 2019), das überschrieben ist Zentraleuropa – ein Laboratorium für lokale und globale … mehr

Es schreibt: Franz Adam (26. 8. 2020)

Der Germanist, Bohemist und Übersetzer Lukáš Motyčka, Jahrgang 1979, ist ein ausgewiesener Kenner der deutschsprachigen Literatur Böhmens und Mährens. Als Mitarbeiter des Handbuchs der deutschen Literatur Prags und der Böhmischen … mehr

Es schreibt: Sabine Eschgfäller (12. 8. 2020)

Die in der Reihe Bochumer Quellen und Forschungen zum 18. Jahrhundert erschienene, überarbeitete Version der in Konstanz verteidigten Dissertation „Erfunden von mir selbst ist keine einzige dieser Geschichten“. August Gottlieb Meißners … mehr

Es schreibt: Mirek Němec (29. 7. 2020)

Am Anfang ein Rätsel: Was verbindet die Orte Duchcov, Legnica, Bolesławiec, Česká Skalice oder Hainichen? Um darauf eine Antwort zu liefern, können die Wikipedia-Seiten der Gemeinden nach- oder aber die Dresdner Dissertation von Eva Sturm … mehr

Weitere E*Beiträge…

Archiv…